GGBS-Logo
  • Deutsch
  • English

Startseite
MV: Die Tage von GGBS scheinen gezählt!
Wednesday, 28. May 2008

Die diesjährige Mitgliederversammlung von GGBS fand unter reger Beteiligung am Dienstag 27. Mai im Restaurant Kreuz in Nidau statt.  Als besonderen Gast durften wir Andreas Kohlschütter, den Präsidenten unserer Dachorganisation Gemeinden Gemeinsam Schweiz (GGS) begrüssen.   Die im Vorfeld angekündigte Frage, ob und wie es mit GGBS weitergehen soll, war der zentrale Punkt der Versammlung.

GGBS-Präsidentin Ursula Weiss teilte der Versammlung mit, dass sie altershalber aus dem GGBS-Vorstand zurücktreten und damit auch ihre  Projektarbeit im Rahmen unserer Partnerschaft beenden werde. Nach mehreren Austritten von projektverantwortlichen Vorstandsmitgliedern in den vergangenen Jahren und dem jetzt angekündigten Rücktritt unserer Präsidentin, scheint nun leider ein Punkt erreicht, ab welchem die ``kritische Masse'' für die Fortführung unseres Regionalkomitees und somit der Partnerschaft mit der Region Kruševo nicht mehr gegeben ist.  Da auch die Suche nach neuen aktiven Vorstandsmitgliedern bis heute erfolglos geblieben ist, sah sich der Vorstand gezwungen, der Versammlung die Auflösung des Vereins auf Ende 2008 vorzuschlagen.  Falls sich bis dahin die Situation von GGBS nicht wesentlich ändert, so wird der Vorstand für Dezember eine ausserordentliche Mitgliederversammlung einberufen, um die Auflösung unseres Vereins offiziell zu beschliessen.   Die Ankündigung der Vereinsauflösung wurde von den Anwesenden mit grossem Bedauern entgegengenommen. Der anwesende Präsident von GGS, Andreas Kohlschütter, mahnte mit Nachdruck, dass man anstelle einer Auflösung des Vereins versuchen sollte, den Verein als solches (als ``Gefäss'' sozusagen) formell beizubehalten, auch wenn nur in Minimalbesetzung und ohne Projektarbeit, da er so bei Bedarf jederzeit wieder reaktiviert werden könnte.

Auch wenn  das Ende unseres Regionalkomitees absehbar scheint, so soll nun GGBS nicht einfach sang- und klanglos in die Passivität abtauchen, sondern wir möchten in der verbleibenden Zeit noch ein wichtiges Projekt zu Ende führen, welches der Feuerwehr unserer Partnerstadt Kruševo zu einem Ersatz ihres alten und nicht mehr betriebssicheren Tanklöschfahrzeugs (TLF) verhelfen soll.  Vorstandsmitglied Heinz Spiess stellte das Projekt TLF den Anwesenden vor.  Da der Verein nicht über genügend Mittel verfügt, um das gesamte Projekt zu finanzieren, soll der Fehlbetrag von Fr. 6'000 mit einer Spendensammlung gedeckt werden.  Die Versammlung begrüsste das vorgestellte Projekt und stimmte dem  vorgelegten Budget für 2008, in welchem das Projekt TLF die weitaus grösste Ausgabe darstellt, einstimmig zu.

 

 
< zurück   weiter >

Dachorganisation:

Advertisement

Partnerregion:

Karte unserer Partnerregion
© 2018 GGBS Biel-Seeland & Krusevo
Joomla! is Free Software released under the GNU/GPL License.